Praxis für
Anästhesiologie Freiberg

Telefon 03731 / 464 170
Telefax 03731 / 7832 3608

Tätigkeitsschwerpunkte

Ambulante Operationen

 

Vor der Durchführung einer ambulanten Operation im Operationszentrum Freiberg, Dörnerzaunstrasse sind Aufklärungsgespräche bei Ihrem Operateur, aber auch bei Ihrem Anästhesisten erforderlich.


Den Termin für das Anästhesiegespräch erhalten Sie zu den Öffnungszeiten in unserer Praxis.

Zu diesem Gespräch benötigen wir einen ausgefüllten Aufklärungsbogen, in dem Sie Vorerkrankungen, Operationen und die derzeitige Medikation angeben müssen.

Diesen Aufklärungsbogen und ein zugehöriges Informationsblatt können Sie hier oder in unserem Downloadbereich herunterladen, wenn Sie ihn nicht bereits von Ihrem Operateur oder Anästhesisten erhalten haben.

Voruntersuchungen sollen vor einer ambulanten Operation vom Hausarzt durchgeführt werden. Dieser weiß in der Regel welche Untersuchungen erforderlich sind.

bis 45. Lebensjahr    nur Laborwerte (Blutentnahme)
ab 45. Lebensjahr     Laborwerte & EKG

Palliativmedizin

 

Palliativmedizin ist die Behandlung von Patienten mit einer nicht heilbaren,
und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung,
mit dem Hauptziel die Lebensqualität durch medizinische Maßnahmen zu verbessern.
(Definition der WHO)


Wir übernehmen die Behandlung von Patienten mit unheilbaren Krankheiten (z.B. Krebserkrankungen oder ALS) im Sinne einer Mitbehandlung (neben der hausärztlichen Behandlung) oder einer Beratung in der speziellen Situation.

Dabei wird auch die Familie, wenn möglich, mit einbezogen.

Hauptziel der Behandlung ist die Linderung quälender Symptome.

Dabei kooperieren wir unter anderem mit anderen Ärzten, Hospizdiensten, Pflegediensten, Apotheken und Sanitätshäusern.

Wir führen dazu auch Besuche zu Hause oder in stationären Pflegeeinrichtungen (z.B. Seniorenheimen) durch.

 
Weitere Informationen:  www.palliativnetz-freiberg.de

Schmerztherapie

 

In der Schmerztherapie werden Patienten in der Praxis behandelt, deren Grundleiden keiner ursächlichen Behandlung (mit absehbarer Heilung) zugänglich ist und die trotzdem behandlungspflichtige Schmerzen haben. Dieser Schmerz ist dann zur eigenen Schmerzkrankheit geworden.

Die von mir angebotene Therapie umfasst nach Sichtung der bisherigen Befunde in erster Linie eine medikamentöse Therapieanpassung, seltener auch Infusionen oder Spritzen. Die letztgenannten Verfahren werden von anderen Therapeuten mit großem Erfolg angewendet, gehören aber nicht zu meinen Behandlungsschwerpunkten.

Für die Feststellung der Dringlichkeit der Terminvergabe benötigen wir einige Angaben von Ihnen, die Sie mit Hilfe des folgenden Formulars an uns senden können.
 


Anmeldeformular für neue Patienten - bitte hier klicken

 

Möglichkeiten der Schmerztherapie in unserer Praxis:

  • orale, transdermale und invasive medikamentöse Verfahren
  • elektrische Nervenstimulation über die Haut
  • Procain- und andere Infusionen

 

 

Hausbesuche zur Schmerztherapie sind uns leider nicht möglich.